Umweltrichtlinie

 

Umwelt‐ und Nachhaltigkeitsrichtlinie

 

Einleitung & Zielstellung

 

Teleperformance bietet ein integriertes Angebot an Geschäftsfunktionen, Kundenkanälen und Kontaktmedien. Teleperformance ist das größte Kontaktcenter Netzwerk auf der Welt. Es ist uns bewusst, dass unsere Geschäftstätigkeiten Emissionen in die Luft und das Wasser sowie die Entstehung von Abfall zur Folge haben. Deswegen verpflichten wir uns, die entsprechenden Gesetze und Bestimmungen sowie andere Anforderungen, denen sich die Organisation verschrieben hat, einzuhalten und gleichzeitig nach einer stetigen Verbesserung unserer Umweltsysteme zu streben, um die Auswirkungen unserer Geschäftstätigkeiten auf die Umwelt zu minimieren. Teleperformance ist Weltmarktführer im Bereich Customer Experience Management, dem Management von Kundenbeziehungen. Das Unternehmen verfügt derzeit in 65 Ländern und 311 Kontaktcentern über mehr als 147.000 Arbeitsplätze.

 

Diese Richtlinie ist Bestandteil der Corporate Governance‐Grundsätze von Teleperformance. Die Richtlinie zu Umweltfragen sowie die nachstehenden Bekenntnisse sind Teil des Betriebsmanagementsystems des Unternehmens.

 

„Wir verschreiben uns dem Ziel, mögliche Auswirkungen auf die Umwelt durch eine nachhaltige Verhaltensweise zu minimieren, um zu gewährleisten, dass auch zukünftige Generationen in der Lage sein werden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen“

 

„Citizen of the Planet“ (COTP) ist eine globale Unternehmensinitiative von Teleperformance, mit der sichergestellt werden soll, dass die Geschäfte von Teleperformance stets auf umweltfreundliche und verantwortungsbewusste Weise abgewickelt werden. Wir verpflichten uns, unserem Planeten mit vereinten Kräften zu helfen, indem wir verbesserte Versorgungsmechanismen (d. h. Wasser‐, Papier‐ und andere Abfalleinsparungen) schaffen und unsere Einrichtungen in „nachhaltige Standorte“ verwandeln. Unsere Ziele sind, für das „papierlose“ Arbeitsumfeld, und Recycling zu sorgen und Anreize für Verbesserungen im Bereich Energie & Atmosphäre zu schaffen. Unsere Schwerpunkte sind dabei die Reduktion unseres weltweiten Kohlenstoffdioxidausstoßes, die Verbesserung des Arbeitsumfeldes an unseren Standorten, die Förderung des Umweltbewusstseins unserer Mitarbeiter und die Übernahme der Führungsposition in der Branche in Bezug auf eine nachhaltige Unternehmenspolitik.

 

Teleperformance investiert zudem in umweltfreundliche Gebäude, alternative Transportmittel sowie in die Aufklärung von Mitarbeitern, damit sie nicht während der Arbeit grüne Ambitionen zeigen, sondern sich auch in ihrem privaten Umfeld engagieren.

 

Verantwortlichkeiten

 

Die Teleperformance Initiative „Citizen of the Planet“ (COTP) wird vom Aufsichtsrats‐ vorsitzenden der Teleperformance Global Group vollständig finanziert und gefördert.

 

„Es ist klar, dass wir HEUTE HANDELN müssen, wenn wir möchten, dass die Welt auch noch in 50 Jahren eine gute ZUKUNFT hat... und unsere Kinder überhaupt eine Zukunft haben“

 

Daniel Julien, Aufsichtsratsvorsitzender

 

Der Ausschuss zur sozialen Verantwortung des Unternehmens (CSR) trägt die Verantwortung fürdie Gewährleistung der Umsetzung dieser Richtlinie und dafür, die Verfügbarkeit ausreichender Ressourcen für die Erfüllung der Zielstellungen dieser Richtlinie sicherzustellen.

 

Die Geschäftsführer der Niederlassungen in den Ländern sind über den örtlichenUmweltausschuss für die praktische Umsetzung und die Kontrolle ihresUmweltsystems verantwortlich.

 

Die COTP‐Koordinatoren sind für die Erfassung aller relevanten Umweltdaten und die entsprechende Berichterstattung auf monatlicher Basis verantwortlich.

 

Alle Mitarbeiter tragen die Verantwortung dafür, die Ziele in ihren jeweiligenBereichen zu erfüllen.

 

Übergeordnete Zielstellungen

 

Um unsere Umwelt‐ und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, hat Teleperformance die folgenden elementaren Zielvorgaben festgelegt:

 

Die Reduzierung des Kohlenstoffausstoßes pro Mitarbeiter an allen

 

Teleperformance‐Niederlassungen in den einzelnen Ländern.

 

Weitere Ziele sind die Senkung des Wasserverbrauchs und der

 

Abfallerzeugung in den Geschäftsräumen von Teleperformance

 

Die Senkung des Stromverbrauchs sowie die Reduzierung des Papier‐ und

 

Feststoffabfalls

 

Die Reduzierung der Umweltbelastung durch Informations‐ und

 

Kommunikationstechnologien mithilfe von „grüner IT“ (Informationstechnologie). Hierunter ist eine über den gesamten Lebenszyklus hinweg umwelt‐ und ressourcenschonende Nutzung zu verstehen.

 

Weniger Reisen (sowohl Flugreisen als auch mithilfe anderer Verkehrsmittel) in all unseren Niederlassungen in den einzelnen Ländern

 

Die Niederlassungen in den Ländern haben vereinbarte Umweltziele festzulegen und die Leistung bezüglich dieser regelmäßig zu überprüfen.

 

Regelmäßige Prüfungen seitens des Konzernmanagements zur Leistung der einzelnen Teleperformance‐Länderniederlassungen.

 

Die Initiative erfordert die Zusammenarbeit von Geschäftsleitung, Mitarbeitern, Zulieferern und Kunden, um unserem Planeten mit folgenden Maßnahmen zu helfen:

 

Schaffung „nachhaltiger Standorte“ durch Abfallreduzierung mithilfe einer globalen Recyclingrichtlinie.

 

Neue Gebäude sollen die Gebäudenorm „Teleperformance Premises Standard“ erfüllen, die Grundsätze aus der LEED‐Norm enthält.

Verbesserungen der Umweltqualität in Gebäuden.

 

Leitfäden und Richtlinien zur Senkung des Verbrauchs von Strom, Papier, Wasser, Gas und Öl.

 

Empfehlung und Unterstützung von Fahrgemeinschaften oder öffentlichen Verkehrsmitteln und die Einschränkung von Geschäftsreisen (per Flugzeug und Ortmithilfe anderer Verkehrsmittel).

 

Mitarbeiteraufklärung und ‐beteiligung zur Ausdehnung der Bemühungen über den Arbeitsplatz hinaus auf ihre Wohnungen und ihr Wohnumfeld

 

Ausschließliche Zusammenarbeit mit Zulieferern, die Umweltmanagementsysteme äußerst gewissenhaft umsetzen.

 

Zwischenziele

 

Um unsere Ziele zu erreichen, hat sich Teleperformance die folgenden Zwischenziele gesetzt:

 

Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern zur Identifikation und, wenn möglich, Minimierung der Erzeugung von Abfällen jeglicher Art.

Aktive Förderung der Wiederverwendung und Wiederverwertung von Abfallmaterialien durch speziell dafür vorgesehene Recyclingbereiche an allen Standorten.

 

Streben nach der Minimierung von Abfällen jeglicher Art durch Aufklärung und verbesserte Überwachung und Verwaltung von Abfallströmen.

 

Aufklärung aller Mitarbeiter in Bezug auf Teleperformance‐Umweltfragen durch die Schaffung einer „Umwelt‐Staatsbürgerschaft“.

 

Reduzierung unserer Nutzung fossiler Brennstoffe, d. h. Benzin, durch Management und Technologie, indem Videokonferenzen durchgeführt werden und Autofahrten somit vermieden werden.

 

Identifikation möglicher Reduzierungen bei der Verwendung von Verbrauchsgütern. Inkenntnissetzung aller Kunden und Zulieferer über unsere Umweltrichtlinie.

Senkung unseres Gesamtstromverbrauchs.

 

Die Zielsetzungen bezüglich des Kohlenstoffdioxidausstoßes variieren von Land zu Land und von Standort zu Standort und sind in vielen Fällen vom Vermieter abhängig. Unser Ziel für 2014 ist die Senkung unseres durchschnittlichen Kohlenstoffdioxidausstoßes pro Mitarbeiter von 0,5 % bis 2,5 %.

 

Soziale Verantwortung des Unternehmens (CSR)

 

Teleperformance verfügt über eine separate Initiative zur sozialen Verantwortung (Corporate Social Responsibility), die für alle Unternehmensbereiche und Mitarbeiter gleichermaßen gilt, also für die Geschäftsleitung und das Management genauso wie für Lieferanten von Bürodienstleistungen, Druckaufträgen, Beschaffungen oder sonstigen Lieferungen .

 

  • Sozial – Engagement bezüglich externer sozialer Fragen wie Bildung, sozialeIntegration, Erholung und ehrenamtliche Leistungen von Mitarbeitern

 

  • Wirtschaftlich – Beschäftigung mit Fragen zum Thema Arbeitsplätze, ethischeHandelsgepflogenheiten und Wertschöpfungskette.

 

  • Umwelt – Emissionen und Abfallkontrolle, Energieverbrauch, Produktlebenszyklusund nachhaltige Entwicklung.

 

Überwachung und Prüfung

 

Der Fortschritt in Bezug auf die übergeordneten Zielstellungen wird durch vierteljährliche Prüfungen und jährliche Benchmarkingberichte auf Länderebene und auf Konzernebene überwacht.